Vinzenz Hediger/Rembert Hüser/Christiane Voss u a

Jean-Luc Godard

Film denken nach der Geschichte des Kinos, Film Denken
190 S., 100 s/w Fotos Seiten,Kartoniert
9783770558933
19,90 €
Inkl. 7% Steuern, exkl. Versandkosten
Lieferzeit: Vorbestellbar

In einem Moment der Mediengeschichte, in dem der Film nicht mehr nur im Kino, sondern in allen Medien auftritt, nimmt der vorliegende Band das Werk des französischen Regisseurs Jean-Luc Godard zum Ausgangspunkt für eine vielstimmige Reflexion über die Geschichten und die Zukünfte des Kinos.Wohl mehr als jeder andere Regisseur hat Godard sich bemüht, die Geschichte des Kinos im Medium selbst zu schreiben, etwa in seinem monumentalen Filmessay Histoire(s) du cinéma. Und mehr als jeder andere Regisseur hat Godard immer wieder die Frage gestellt, was nach dem Kino kommt: Wie es mit der Geschichte der Kunst nach dieser 'Erfindung ohne Zukunft', wie Louis Lumière es einmal formulierte, weitergeht. Zugleich schreibt Godard dem Kino im 20. und 21. Jahrhundert eine besondere Rolle der historischen Zeugenschaft zu, was seinem Werk eine Relevanz weit über den Horizont einer Geschichte der Kunstform Film hinaus verleiht.

Mehr Informationen
Autor Vinzenz Hediger/Rembert Hüser/Christiane Voss u a
Verlag Fink, Wilhelm GmbH & Co. Verlags-KG
ISBN 9783770558933
Lieferzeit Vorbestellbar
Lieferbarkeitsdatum 15.04.2022
Einband Kartoniert
Seitenzahl 190 S., 100 s/w Fotos