Lang, Hermann

Der gehemmte Rebell

Struktur, Psychodynamik und Therapie von Menschen mit Zwangsstörungen
156 S. Seiten,Gebunden
9783608948806
28,00 €
Inkl. 7% Steuern , exkl. Versandkosten
Lieferzeit: Vorbestellbar

Der Zwangsneurotiker ist ein gehemmter Rebell, der in ständigem Konflikt zwischen Autonomie und Fügsamkeit lebt. Triebhafte Bedürfnisse und Emotionen kann er nie ausleben; er hat gelernt, seine Gefühle zu kaschieren und sie in zwanghaften Ritualen auszudrücken. Das Buch zeigt auf der Grundlage der psychodynamischen Therapie Möglichkeiten der Diagnose und Behandlung für alle therapeutischen Schulen auf.

Der Zwangsneurotiker ist ein gehemmter Rebell, der in ständigem Konflikt zwischen Autonomie und Fügsamkeit lebt. Triebhafte Bedürfnisse und Emotionen kann er nie ausleben; er hat gelernt, seine Gefühle zu kaschieren und sie in zwanghaften Ritualen auszudrücken. Das Buch zeigt auf der Grundlage der psychodynamischen Therapie Möglichkeiten der Diagnose und Behandlung für alle therapeutischen Schulen auf. Zwänge gehören zu den verbreitetsten psychischen Störungen überhaupt. Typische Symptome von Menschen mit einer Zwangsstörung sind Grübeln, Zählen, Wasch- oder Kontrollzwang. Viele verlieren an Vitalität und Flexibilität, stellen sich selbst häufig in Frage und zögern ständig. Das vorliegende Buch erläutert Symptomatik, Klassifikation und Epidemiologie, Psychodynamik, Pathogenese und Ätiologie, Bezug zur Depression, Schizophrenie und zum Messie Syndrom, tiefenpsychologische Therapiemaßnahmen, Möglichkeiten der Paar und Familientherapie, Möglichkeiten der Gruppentherapie und die Kombination von psychodynamischer Psychotherapie, Pharmakotherapie und Verhaltenstherapie. Zwangsstörungen sind die vierthäufigste psychische Erkrankung, ca. 3% der Gesamtbevölkerung sind betroffen Häufige Störung, die meist ein Leben lang anhält Dieses Buch richtet sich an: Alle Psychologischen und Ärztlichen PsychotherapeutInnen PsychoanalytikerInnen

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4 /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable{mso-style-name:"Normale Tabelle";mso-tstyle-rowband-size:0;mso-tstyle-colband-size:0;mso-style-noshow:yes;mso-style-priority:99;mso-style-parent:"";mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;mso-para-margin:0cm;mso-para-margin-bottom:.0001pt;mso-pagination:widow-orphan;font-size:10.0pt;font-family:"Times New Roman",serif;}Hermann Lang, Prof. Dr. med. und Dr. phil., war Psychiater, Psychoanalytiker und Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie. Er war Lehrstuhlinhaber des Instituts für Psychotherapie und medizinische Psychologie an der Universität Würzburg. Er hat neben Medizin und Psychologie auch Philosophie studiert, unter anderem bei Gadamer, Ricoeur und Lacan. Am 31. Dezember 2019 starb Hermann Lang in Würzburg.

Mehr Informationen
Autor Lang, Hermann
Verlag Klett-Cotta
ISBN 9783608948806
ISBN/EAN 9783608948806
Lieferzeit Vorbestellbar
Erfassungsdatum 02.12.2014
Lieferbarkeitsdatum 11.07.2021
Einband Gebunden
Format 1.7 x 23.3 x 16.1
Seitenzahl 156 S.
Gewicht 347