Kempka, Andreas (Dr.)

Die disziplinäre Identität der Erziehungswissenschaft

Ein bibliometrisch-netzwerkanalytischer Zugang, klinkhardt forschung. Beiträge zur Theorie und Geschichte der Erziehungswissenschaft 43
278 S. Seiten,Kartoniert
9783781522275
29,90 €
Inkl. 7% Steuern, exkl. Versandkosten
Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

In diesem Buch wird in Anknüpfung an disziplintheoretische Überlegungen Kuhns, Flecks und Stichwehs mit Hilfe bibliometrischer Methoden der Kern des Wissens aktueller Lehrbücher der Erziehungswissenschaft eruiert, der Schlüsse über das Wissen der Disziplin Erziehungswissenschaft erlaubt.

In Anknüpfung an disziplintheoretische Überlegungen Kuhns, Flecks und Stichwehs wird mit Hilfe bibliometrischer Methoden der Kern des Wissens aktueller Lehrbücher der Erziehungswissenschaft eruiert, der Schlüsse über das Wissen der Disziplin Erziehungswissenschaft erlaubt. Den methodologischen Rahmen bilden Überlegungen zur Bedeutung von Zitationen, zur Modellierung relationaler Daten sowie zum Lehrbuchbegriff. Die im Zuge der Analyse ermittelten zitierten Autoren, Texte und Begriffe zeugen von geringgradigen Schnittmengen gemeinsamen Lehrbuchwissens, gleichwohl kann ein Normaltypus der Lehrbuchreferenzen aufgrund formaler Merkmale identifiziert werden, der die Lehrbuchkritik Kuhns relativiert.

Mehr Informationen
Autor Kempka, Andreas (Dr.)
Verlag Klinkhardt, Julius Verlag
ISBN 9783781522275
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Lieferbarkeitsdatum 15.03.2018
Einband Kartoniert
Format 1.6 x 23.5 x 16.5
Seitenzahl 278 S.
Gewicht 463