Lichtwarck-Aschoff, Michael

Der Sohn des Sauschneiders oder ob der Mensch verbesserlich ist

Roman
355 S. Seiten,Gebunden
9783749610051
24,00 €
Inkl. 7% Steuern, exkl. Versandkosten
Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

Sind erworbene Fähigkeiten vererbbar? Und deshalb: Ob der Mensch verbesserlich ist? Der Biologe Paul Kammerer und Franz Meguôar, sein Helfer, der Sohn des Sauschneiders, widmen dieser Frage ihr Leben. Am "Vivarium", einer biologischen Versuchsanstalt im Wiener Würstel-Prater, beforschen sie Tiere, die zwei Heimaten haben, das Dunkle und das Helle, den Tümpel und den trockenen Stein. So wird am "Vivarium" die experimentelle Biologie geboren. Aber sauber gelogen und betrogen wird dort auch. Ein Roman geistreich-fröhlicher Wissenschaft, voller Sprachwitz und Hintergründigkeit. Wohl dem, der die Lektüre noch vor sich hat!

Michael Lichtwarck-Aschoff lebt in der Nähe Augsburgs, wo er Jahrzehnte als Intensivmediziner arbeitete und lehrte, er ist Professor für Anästhesiologie und Intensivmedizin. Ausgezeichnet mit dem Schwäbischen Literaturpreis 2015 und dem Preis des Irseer Pegasus 2016. Bei Klöpfer & Meyer erschien 2016 sein hoch gelobtes Erzähldebüt Hoffnung ist das Ding mit Federn. Vom Fliegen. Drei Versuche und ein halber.

Mehr Informationen
Autor Lichtwarck-Aschoff, Michael
Verlag Klöpfer, Narr GmbH
ISBN 9783749610051
ISBN/EAN 9783749610051
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Lieferbarkeitsdatum 22.09.2019
Einband Gebunden
Format 3.2 x 20.5 x 14
Seitenzahl 355 S.
Gewicht 521