Akal, Aytül

Das kreischende Zahnmonster/Koca Sesli Uyku Canavari

Dt/türk
24 S., durchgehend farig illustriert Seiten,Gebunden
9783922825753
15,90 €
Inkl. 7% Steuern, exkl. Versandkosten
Lieferzeit: Vorbestellbar

Alle sind müde und keiner kann arbeiten. Denn ein riesiges Monster kreischt so erbärmlich laut, dass nachts keiner schlafen kann. Der Bäcker bäckt kein Brot, Schüler und Lehrer träumen gemeinsam in der Schule und die Politiker schlafen beim Regieren ein. Wie wäre es, wenn man das Monster nach dem Grund für sein Gebrüll fragt? Doch keiner traut sich, bis sich das kleine Kind des Hausmeisters auf den Weg macht . . . Zweisprachig Türkisch-Deutsch

Aytül Akal wurde 1952 in Izmir geboren. Sie besuchte in ihrer Geburtsstadt die Amerikan Kiz Koleji. Es folgte ein Fernstudium im Fach Pädagogik an der Washington International University. Bereits 1973 begann Aytül Akal für verschiedene türkische Literaturzeitschriften zu schreiben. 1981 erschien ihr erstes Werk für Erwachsene mit dem Titel 'Kent Duygusu' (Stadtgefühl). Zehn Jahre später schrieb Aytül Akal, die selber zwei Kinder hat, erstmals für Kinder. Es entstand das Märchenbuch 'Geceyi Sevmeyen Çocuk' (Das Kind, das die Nacht nicht mochte). In den Jahren darauf folgten zahlreiche Bücher für die Altersgruppen von 3-10 Jahren sowie von 10-14. Jahren Mittlerweise umfasst ihr Werk mehr als 100 Bücher, von denen einige auch ins Deutsche, Englische oder Spanische übersetzt sind. 1995 gründete Frau Aytül Akal zusammen mit zwei anderen Kinderbuchautorinnen (Ayla Çinaroglu und Aysel Gürmen) den Verlag Uçanbalik. Im selben Jahr wurde Frau Aytül Akal für ihr Werk 'Ben Minicik Bir Bebektim' (Ich war ein winziges Baby) für die Altersgruppen 2-4 vom türkischen Kulturministerium ausgezeichnet. Außer Kinderbüchern schreibt Aytül Akal auch Schulbücher.

Mehr Informationen
Autor Akal, Aytül
Verlag Edition Orient
ISBN 9783922825753
Lieferzeit Vorbestellbar
Lieferbarkeitsdatum 25.09.2021
Einband Gebunden
Format 0.7 x 21.5 x 21.4
Seitenzahl 24 S., durchgehend farig illustriert
Gewicht 260