Lehrverbot für Frauen?

Was Paulus wirklich meinte - eine Auseinandersetzung mit 1.Tim.2,11-15, TVG
320 S. Seiten,Kartoniert
9783417294743
19,90 €
Inkl. 7% Steuern, exkl. Versandkosten
Lieferzeit: Vorbestellbar

Seit Luthers Bibelübersetzung gilt, dass Paulus Frauen im 1. Timotheusbrief das Lehren verboten hat. Doch es gibt noch eine andere Übersetzungsmöglichkeit. Die Autoren begründen sorgfältig, warum sie ihre Übersetzung für richtig halten, und bieten eine Grundlage für Diskussionen.

"Einer Frau gestatte ich nicht, dass sie lehre" übersetzte Martin Luther 1. Tim. 2,11ff. Fortan stand fest, dass Paulus Frauen das Lehren untersagt hat. Es gibt aber noch eine andere Übersetzungsmöglichkeit: "Einer Frau gestatte ich überhaupt nicht zu lehren, sie sei der Ursprung des Mannes". Verboten wird also die Irrlehre, der Anfang alles menschlichen Lebens sei die Frau. Die Autoren, Richard und Catherine Clark Kroeger, begründen sorgfältig, warum diese Übersetzung möglich - und richtig ist. Sie belegen, dass dieses Denken die Religiosität Kleinasiens zur Zeit des Neuen Testaments bestimmte, zum Beispiel den Artemis-Kult in Ephesus. Mit ihrer provozierende These liefern die Autoren eine solide exegetische Basis für die Diskussion um das Lehrverbot für Frauen.

Richard Clark Kroeger ist Pastor und College-Professor im Ruhestand. Catherine Clark Kroeger ist u.a. Gründerin und emeritierte Präsidentin einer Gesellschaft für Biblische Gleichberechtigung.

Mehr Informationen
Verlag SCM R.Brockhaus Verlag
ISBN 9783417294743
ISBN/EAN 9783417294743
Lieferzeit Vorbestellbar
Lieferbarkeitsdatum 30.04.2021
Einband Kartoniert
Format 1.8 x 20.6 x 13
Seitenzahl 320 S.
Gewicht 261