Schwarzwäller, Klaus/Appold, Uwe

Flehen und Fluchen

11 Psalmen paraphrasiert - meditiert - variiert
180 S., 11 Illustr. Seiten,Kartoniert
9783865400918
10,00 €
Inkl. 7% Steuern, exkl. Versandkosten
Lieferzeit: Vorbestellbar

Ehrlich sind sie, die Psalmen, durch und durch, und ganz und gar redlich. Mit ihnen kamen Beter ohne fromme Maske zu Gott, ohne angenommene Heiligkeit und ohne demütige Mäßigung. Sie traten vielmehr vor Gott so, wie ihnen zumute war, und mit dem, was ihre Herzen erfüllte: Jubel und Klage, Freude und Jammer, Überschwang und Niedergeschlagenheit, Flehen wie Fluchen. Und das alles durch keine Frömmigkeit abgepuffert, durch keine Hemmung gebändigt. Man stellt sich sozusagen ganz nackt vor Gott und macht aus seinem Herzen keine Mördergrube. Warum auch - wenn es jemand gibt, der uns kennt und uns bis in den verborgensten Winkel unseres Herzens durchschaut, dann Gott selbst. Der Maler Uwe Appold fertigte für dieses Buch 11 Bilder. Sie greifen die in den Psalmen enthaltenen Inhalte, Gefühle und Akzente auf und lassen sich von ihnen in Bewegung bringen und leiten. Sie konkurrieren nicht mit den Texten, sondern meditieren, akzentuieren und visualisieren diese. Teilweise intonieren sie auch etwas, was die Texte vielleicht nur andeuten oder nicht sagen. Indem man sich von den Bildern hierhin führen lässt, hat man sie wirklich "verstanden". Klaus Schwarzwäller, 1935 in Flensburg geboren, studierte Theologie in Hamburg, Heidelberg, Basel und Göttingen. Nach einem Gemeindevikariat in Heide/Holst. promovierte er 1963 mit einer Arbeit über die Feinde in den Psalmen und habilitierte sich 1969 mit einer dogmatischen Grundlegung der Prädestinationslehre für Systematische Theologie. 1971-2000 lehrte er als Professor für Systematische Theologie in Göttingen. In seinem Ruhestand war er lange Jahre im Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt und in der Deutschen Dostojewskij-Gesellschaft engagiert. Die Schwerpunkte seiner Arbeit lagen insbesondere bei der Theologie Luthers, der Anthropologie und Fragen des Gottesdienstes und der kirchlichen Gestaltung. Er veröffentlichte zahlreiche Bücher und Aufsätze u.a. über Luthers Kleinen Katechismus, Kreuz und Auferstehung, das Alter, das Leiden, Schuld und Sünde, Christologie, Pneumatologie, Dostojewskijs Romane und die Rolle der Pfarrer.

Der Maler Uwe Appold fertigte für dieses Buch 11 Bilder. Sie greifen die in den Psalmen enthaltenen Inhalte, Gefühle und Akzente auf und lassen sich von ihnen in Bewegung bringen und leiten. Sie konkurrieren nicht mit den Texten, sondern meditieren, akzentuieren und visualisieren diese. Teilweise intonieren sie auch etwas, was die Texte vielleicht nur andeuten oder nicht sagen. Indem man sich von den Bildern hierhin führen lässt, hat man sie wirklich "verstanden". Klaus Schwarzwäller, 1935 in Flensburg geboren, studierte Theologie in Hamburg, Heidelberg, Basel und Göttingen. Nach einem Gemeindevikariat in Heide/Holst. promovierte er 1963 mit einer Arbeit über die Feinde in den Psalmen und habilitierte sich 1969 mit einer dogmatischen Grundlegung der Prädestinationslehre für Systematische Theologie. 1971-2000 lehrte er als Professor für Systematische Theologie in Göttingen. In seinem Ruhestand war er lange Jahre im Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt und in der Deutschen Dostojewskij-Gesellschaft engagiert. Die Schwerpunkte seiner Arbeit lagen insbesondere bei der Theologie Luthers, der Anthropologie und Fragen des Gottesdienstes und der kirchlichen Gestaltung. Er veröffentlichte zahlreiche Bücher und Aufsätze u.a. über Luthers Kleinen Katechismus, Kreuz und Auferstehung, das Alter, das Leiden, Schuld und Sünde, Christologie, Pneumatologie, Dostojewskijs Romane und die Rolle der Pfarrer.

Mehr Informationen
Autor Schwarzwäller, Klaus/Appold, Uwe
Verlag Freimund Verlag GmbH
ISBN 9783865400918
ISBN/EAN 9783865400918
Lieferzeit Vorbestellbar
Lieferbarkeitsdatum 14.04.2021
Einband Kartoniert
Format 1.8 x 31.1 x 18.7
Seitenzahl 180 S., 11 Illustr.
Gewicht 781