Wagner, Matthias

Geschichte Lüdenscheids in der Zeit der Weltkriege, Demokratie und Diktatur 1914-1949

676 S., 120 s/w Illustr., 50 farbige Illustr., 170 Illustr. Seiten,Gebunden
9783739512143
29,00 €
Inkl. 7% Steuern, exkl. Versandkosten
Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

75 Jahre nach dem Ende der NS-Diktatur wurden Dokumente und Aussagen zu einem Überblick über die Lokalgeschichte in der Zeit der Weltkriege zusammengetragen. Mündliche und schriftliche Überlieferungen aus vielen Archiven zwischen der KZ-Gedenkstätte Auschwitz und dem Militärarchiv in Freiburg sowie mehr als hundert Interviews und Gespräche mit Zeitzeugen ergeben ein vielfältiges Bild. Aus einer Mischung von Amtschreiben und Statistiken einerseits und dem subjektiven Erleben und Erleiden der Bürgerinnen und Bürger andererseits entstand diese Chronik. Sie fasst damit die vierzigjährige Forschung des Verfassers über die Lüdenscheider NS-Geschichte zusammen.

Matthias Wagner, geb. 1946 in Köln, pensionierter Lehrer. Vorstandsmitglied des Vereins Ge-Denk-Zellen Altes Rathaus Lüdenscheid. Ausgezeichnet mit der Lüdenscheider Ehrennadel und dem Fritz-und-Ingeborg-Küster-Friedenpreis. Veröffentlichungen zur Lüdenscheider Zeitgeschichte. Bücher im Verlag für Regionalgeschichte: Lydia Gawrilowa: Ein kleines Flämmchen. Wie eine Zwangsarbeiterin überlebte, 2005 https://www.buchhandel.de/buch/Ein-kleines-Flaemmchen-9783895345517 Geschichte Lüdenscheids in der Zeit der Weltkriege, Demokratie und Diktatur 1914-1949, 2020 https://www.buchhandel.de/buch/Geschichte-Luedenscheids-in-der-Zeit-der-Weltkriege-Demokratie-und-Diktatur-1914-1949-9783739512143

Mehr Informationen
Autor Wagner, Matthias
Verlag Verlag für Regionalgeschichte
ISBN 9783739512143
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Lieferbarkeitsdatum 15.12.2020
Einband Gebunden
Format 3.7 x 24.5 x 18.2
Seitenzahl 676 S., 120 s/w Illustr., 50 farbige Illustr., 170 Illustr.
Gewicht 1774