Fromm, Erich

Haben oder Sein

Die seelischen Grundlagen einer neuen Gesellschaft
271 S. Seiten,Kartoniert
9783423342346
9,90 €
Inkl. 7% Steuern, exkl. Versandkosten
Lieferzeit: Vorbestellbar

Erst wenn der Mensch sich nicht mehr durch das bestimmt, was er hat, sondern das, was er ist, kann er zu sich selbst kommen.

Das neben der >Kunst des Liebens< berühmteste und bedeutendste Buch Erich Fromms1976, vier Jahre vor seinem Tod, erschien mit >Haben oder Sein< das neben der >Kunst des Liebens< berühmteste und bedeutendste Buch Erich Fromms, in dem er Gedankengänge früherer Werke bewusst anschaulich und prägnant resümiert. In seiner Darstellung steht die Existenzweise des Habens für die Übel der gegenwärtigen Zivilisation, die des Seins aber für die Möglichkeit eines erfüllten, nicht entfremdeten Lebens. Der Mensch, der nicht mehr vom Haben, sondern vom Sein bestimmt wird, kommt zu sich selbst, entfaltet eine innere Aktivität, die nicht mit purer Geschäftigkeit zu verwechseln ist, und kann seine menschlichen Fähigkeiten produktiv einsetzen.

Erich Fromm, Psychoanalytiker und Sozialphilosoph, wurde am 23. März 1900 in Frankfurt am Main geboren. Nach seiner Promotion in Soziologie 1922 in Heidelberg kam er mit der Psychoanalyse Sigmund Freuds in Berührung und wurde Psychoanalytiker. 1933 emigrierte er in die USA, wo er an verschiedenen Instituten lehrte, und anschließend, von 1950 bis 1974, an der Universität von Mexiko City unterrichtete. Seine einflussreichsten Werke sind >Die Kunst des Liebens< und >Haben oder Sein<. Er starb 1980 in Locarno in der Schweiz.

Mehr Informationen
Autor Fromm, Erich
Verlag dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG
ISBN 9783423342346
Lieferzeit Vorbestellbar
Lieferbarkeitsdatum 02.04.2020
Einband Kartoniert
Format 1.5 x 19.1 x 12.5
Seitenzahl 271 S.
Gewicht 236
© 2019 buch + musik ejw-service gmbh