Sparks, Nicholas

Bis zum letzten Tag

Roman, platinum edition
432 S. Seiten,Kartoniert
9783453406391
9,99 €
Inkl. 5% Steuern, exkl. Versandkosten
Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

FEBRUAR 2007 Geschichten sind ebenso einzigartig wie die Menschen, die sie erz?en, und am sch?nsten sind die Geschichten, die mit einer ?erraschung enden. Wie oft hatte sein Vater das zu ihm gesagt, als er noch klein war! Travis Parker erinnerte sich lebhaft daran, wie Dad bei ihm auf dem Bettrand sa?und wie seine Mundwinkel nach oben gingen, wenn Travis ihn anbettelte, doch noch eine Geschichte zu erz?en. "Was f?r eine m?chtest du h?ren?", fragte sein Vater immer. "Die beste Geschichte der Welt", antwortete Travis. Eine Weile lang sa?sein Vater dann ganz still da, bis seine Augen aufleuchteten und er l?elnd den Arm um Travis legte. In dramatischem Tonfall begann er zu erz?en. Und nachdem Dad das Licht ausgemacht hatte, lag Travis h?ig noch lang wach, weil die Geschichten so aufregend waren, voller Abenteuer und Gefahren und spannend bis zum Schluss. Sie spielten immer in Beaufort und Umgebung. Beaufort war die kleine K?stenstadt in North Carolina, in der Travis Parker seit seiner Kindheit lebte. Erstaunlicherweise kamen in den meisten Geschichten irgendwelche B?n vor, Grizzlyb?n, Braunb?n, Kodiakb?n. Sein Vater nahm es nicht so genau mit der nat?rlichen Lebenswelt der B?n, ihn interessierten vor allem die haarstr?enden Verfolgungsjagden quer durch die sandigen Ebenen von North Carolina, und bis zur sechsten Klasse hatte Travis schreckliche Albtr?e, in denen er auf den Shackleford Banks von wild gewordenen Eisb?n gehetzt wurde. Doch gleichg?ltig, wie viel Angst ihm die Geschichten seines Vaters einfl??en - er fragte trotzdem jedes Mal: "Und wie geht's weiter?" Das waren unschuldige Erinnerungen an l?st vergangene Tage. Travis war inzwischen dreiundvierzig. Als er jetzt auf den Parkplatz des Carteret General Hospital einbog, wo seine Frau seit zehn Jahren arbeitete, musste er allerdings wieder an diesen Satz denken, mit dem er damals seinen Vater zum Weitererz?en bringen wollte. Er stieg aus und nahm den Blumenstrau? den er gerade gekauft hatte, vom Beifahrersitz. Bei ihrem letzten Gespr? hatten er und seine Frau sich gestritten. Er w? sehr froh gewesen, wenn er das, was er gesagt hatte, irgendwie h?e zur?cknehmen k?nnen, er wollte sich um alles in der Welt mit ihr vers?hnen, damit alles wieder gut wurde. Zwar machte er sich keine Illusionen, dass die Blumen etwas ?ern w?rden, aber ihm war nichts Besseres eingefallen. Das, was passiert war, belastete ihn entsetzlich, aber seine verheirateten Freunde versicherten ihm, Schuldgef?hle seien typisch f?r eine gute Ehe. In ihren Augen waren sie der Beweis daf?r, dass man ein Gewissen hatte und moralische Werte ernst nahm. Im Prinzip sollte man nat?rlich am besten daf?r sorgen, dass es gar keinen Anlass f?r Gewissensbisse gab. Seine Freunde gaben zu, dass auch sie das nicht immer schafften. Das galt f?r alle Paare, die er kannte, davon war Travis ?berzeugt. Kein Mensch war vollkommen, und er sollte nicht so streng mit sich sein. Seine Freunde wollten ihm helfen, damit er sich besser f?hlte. "Wir alle machen Fehler", versicherten sie ihm. Und er nickte dann immer, als w?rde er ihnen zustimmen, aber tief in seinem Inneren wusste er, dass sie nie verstehen w?rden, was er durchmachte. Sie konnten es gar nicht verstehen. Sie schliefen jede Nacht neben ihrer Frau, keiner war je l?er als ein Vierteljahr von seiner besseren H?te getrennt gewesen, und sie mussten sich nicht die qu?nde Frage stellen, ob ihre Ehe je wieder so sein w?rde wie vorher. W?end er den Parkplatz ?berquerte, dachte er an seine beiden T?chter, an seinen Job, an seine Frau. Die drei S?en seiner Existenz - aber in letzter Zeit schien keine der drei zu tragen. Travis hatte das Gef?hl, auf allen Ebenen versagt zu haben. So etwas wie Gl?ck schien meilenweit entfernt, unerreichbar wie ein Flug ins Weltall. Doch das war nicht immer so gewesen. Es hatte in seinem Leben eine lange Phase gegeben, in der er sehr gl?cklich gewesen war. Wie gut er sich daran erinnern konnte! Doch jetzt war alles anders. Die Menschen ver

Nicholas Sparks, 1965 in Nebraska geboren, lebt in North Carolina. Mit seinen Romanen, die ausnahmslos die Bestsellerlisten eroberten und weltweit in über 50 Sprachen erscheinen, gilt Sparks als einer der meistgelesenen Autoren der Welt. Mehrere seiner Bestseller wurden erfolgreich verfilmt. Alle seine Bücher sind bei Heyne erschienen, zuletzt »Seit du bei mir bist«.

Mehr Informationen
Autor Sparks, Nicholas
Verlag Heyne, Wilhelm Verlag
ISBN 9783453406391
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Einband Kartoniert
Format 3.2 x 18.7 x 11.8
Seitenzahl 432 S.
Gewicht 350
© 2019 buch + musik ejw-service gmbh