Holmer, Uwe

Der Mann, bei dem Honecker wohnte

219 S. Seiten,Gebunden
9783775145824
15,95 €
Inkl. 5% Steuern, exkl. Versandkosten
Lieferzeit: 5 Werktage(inkl . Versand)

In der DDR selbst bespitzelt und benachteiligt, beherbergt Uwe Holmer den Ex-Staatsratsvorsitzenden Erich Honecker nach der Wende in seinem Pfarrhaus. Der Autor schreibt in seiner Autobiografie über seine Kindheit und Jugend, das Leben in der ehemaligen DDR und die Zeit nach der Wende.

Die Nacht vom 9. auf den 10. November verändert Deutschland. Die innerdeutsche Mauer fällt. Die Ära Honecker ist beendet. Kurze Zeit später wird Pastor Uwe Holmer angefragt, ob er Erich Honecker und seine Frau Margot aufnehmen kann. Nach heftigem Ringen fasst Uwe Holmer mit seiner Familie den historischen Entschluss: Sie beherbergen den gestürzten SED-Generalsekretär und Staatsratsvorsitzenden zehn Wochen in ihrem Pfarrhaus. Diese Wochen schildert Uwe Holmer packend - auch die Angriffe von außen. Uwe Holmer schreibt in seiner Autobiografie über seine Kindheit, Jugend und das Leben - mit 40 Jahren Planwirtschaft und Stasi-Bespitzelung - in der ehemaligen DDR.

Mehr Informationen
Autor Holmer, Uwe
Verlag SCM Hänssler-Verlag GmbH
ISBN 9783775145824
Lieferzeit 5 Werktage(inkl . Versand)
Erscheinungsdatum 8. Auflage , Februar 2014
Einband Gebunden
Format 2.1 x 21 x 14.1
Seitenzahl 219 S.
Gewicht 375
© 2019 buch + musik ejw-service gmbh