Juul, Jesper

Schulinfarkt

Was wir tun können, damit es Kindern, Eltern und Lehrern besser geht
188 S. Seiten,Gebunden
9783466309849
18,00 €
Inkl. 7% Steuern , exkl. Versandkosten
Lieferzeit: Vorbestellbar

Dieses Buch bringt Jesper Juuls Analysen, Vorschläge und Provokationen zum Thema Schule auf den Punkt. Er bezieht darin vor allem Position für die Schüler, dabei aber nicht gegen die Lehrer. In seinem Plädoyer, die bestehenden Zustände an Schulen nicht mehr länger hinzunehmen, beschreibt der bekannte Konfliktberater und Familientherapeut die Bausteine, die eine neue Schule braucht - damit sie nicht länger eine Institution ist, die Kindern und Jugendlichen die natürliche Freude am Lernen austreibt. Jesper Juul hat selbst Lehramt für Religion und Geschichte studiert und viele Weiterbildungen mit Lehrern geleitet. Mit seinem Buch ermutigt er- Schüler, Eltern und Lehrer, sich als Leidtragende am überkommenen Schulsystem zu verbünden.- Nicht länger darauf zu warten, dass die Politik dafür sorgt, dass sich etwas ändert. - Die Schüler als gleichwürdige Gesprächspartner und Mitspieler in diesem System einzubeziehen.- Als wichtigsten ersten Schritt die Beziehungsqualität zwischen Lehrern und Schülern zu verändern. Und er zeigt ganz konkrete Wege auf, um heute damit anzufangen.

Jesper Juul (1948-2019) war einer der bedeutendsten und innovativsten Familientherapeuten Europas, Konfliktberater und Gründer von familylab international. Vor seiner Ausbildung als Familientherapeut hat er selbst Lehramt für Religion und Geschichte studiert. Er war jahrelang in der Lehrerfortbildung tätig und kannte das skandinavische ebenso wie die deutschsprachigen Schulsysteme. Er meinte: Der Druck ist nirgends so schlimm wie hierzulande.

Mehr Informationen
Autor Juul, Jesper
Verlag Kösel-Verlag GmbH & Co.
ISBN 9783466309849
ISBN/EAN 9783466309849
Lieferzeit Vorbestellbar
Einband Gebunden
Format 2 x 22 x 14.2
Seitenzahl 188 S.
Gewicht 362
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite