Volf, Miroslav

Von der Ausgrenzung zur Umarmung

Versöhnendes Handeln als Ausdruck christlicher Identität
464 S. Seiten,Gebunden
9783868273557
19,95 €
Inkl. 7% Steuern, exkl. Versandkosten
Lieferzeit: Vorbestellbar

In einer Welt voller großer und kleiner Konflikte denkt Miroslav Volf über die großen Themen von Versöhnung, Wahrheit und Gerechtigkeit nach. Seine Frage ist weniger die, welche Strukturen nötig sind, um Frieden und Gerechtigkeit voranzubringen, sondern wie Christen ihre Identität neu bestimmen und leben können, dass sie zu Agenten der Versöhnung zwischen Menschen werden. Seine Antwort setzt beim Gleichnis vom verlorenen Sohn an und wird dann sorgfältig auf ganz verschiedene Konfliktsituationen angewandt. Volf bleibt dabei nicht in taktischem Pragmatismus stecken, sondern fragt weiter nach dem Wesen Gottes und dem Wirken des Heiligen Geistes in menschlichen Beziehungen. Wer im 21. Jahrhundert sein Christsein nicht auf das Private beschränken möchte, findet hier reichlich geistliche Inspiration und geistige Herausforderungen. "Exclusion and Embrace" von Miroslav Volf ist ohne Zweifel das beste theologische Buch, das ich in den letzten 20 Jahren gelesen habe. Prof. Dr. N.T. Wright

Miroslav Volf ist gebürtiger Kroate und Professor für Systematische Theologie an der Divinity School der Yale Universität in New Haven, Connecticut. Sein Werk "Exclusion & Embrace" wurde von "Christianity Today" als eines der 100 besten religiösen Bücher des 20. Jahrhunderts bezeichnet.

Mehr Informationen
Autor Volf, Miroslav
Verlag Francke-Buchhandlung GmbH
ISBN 9783868273557
ISBN/EAN 9783868273557
Lieferzeit Vorbestellbar
Lieferbarkeitsdatum 19.04.2021
Einband Gebunden
Format 4.3 x 21.2 x 14.5
Seitenzahl 464 S.
Gewicht 657